Projektdatenbank
DE |FR |EN
PDF Download
Pferdetourismus Graubünden
Das Projekt "Pferdetourismus Graubünden" befasst sich mit der Analyse der Gästebedürfnisse und -segmente (nachfrageseitig) und angebotsseitig mit den Landwirtschaftsbetrieben mit Pferdehaltung. Die bestehenden Angebote werden gebündelt, neue konzipiert und am Markt umgesetzt. Damit wird einerseits die touristische Wertschöpfung und Beschäftigung erhöht und andererseits die Wirtschaftlichkeit der Landwirtschaftsbetriebe mit Pferdehaltung gestärkt.
Departement BFH | Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften
Forschungsschwerpunkt Ressourceneffiziente landwirtschaftliche Produktionssysteme
Forschungsfeld Agrarökonomie
Projektziel Positionierung des Pferdetourismus im Kanton Graubünden; Stärkung der touristischen Wettbewerbsfähigkeit; Produktdifferenzierung mit Pferdetourismus; Erschliessung neuer Gästesegmente mit Pferdetourismus.
Kernkompetenzen Kernkompetenzen für die Bearbeitung des Projekts: empirische Wirtschafts- und Sozialforschung (Marktforschung), regionalökonomische Analytik, Ökonometrie, Projektmanagement, Systemwissen über Tourismuswirtschaft und Pferdehaltung.
Schlüsselwörter Pferdetourismus, Wettbewerbsfähigkeit, touristische Vermarktung, Marktpotenzial
Projektverantwortliche/r Andreas Hochuli,
Projektleiter/in Andreas Hochuli,
Projektteam Hannah Hofer
Andreas Hochuli
Dr. David Raemy
Projektbeginn 01.06.2017
Geplantes Projektende 31.12.2017
Letzte Änderung 12.05.2017
 
zurück
 
Projektdateien
Dateiname: Pferdeurlaub im Avers Graubünden.jpg
Letzte Änderung: 12.05.2017 11:08:58
Dateigrösse: 190.7 kB
öffnen
Quelle: H. Hofer HAFL
zurück