Projektdatenbank
DE |FR |EN
PDF Download
Perinatal mental health care in Switzerland: Unraveling the perspectives of affected women and health professionals
Es werden 24 Einzelinterviews mit Frauen durchgeführt, die vor über 1 Jahr erkrankt waren. Dabei werden verschiedene psychische Erkrankungen (affektive Störungen, Angstzustände, Psychosen etc.) berücksichtigt. Des Weiteren werden Fokusgruppeninterviews mit Gesundheitsanbietern (Hausärzte, Hebammen, Psychiater) in drei Kantonen durchgeführt (BE, BS, AG).
Departement BFH | Wirtschaft, Gesundheit, Soziale Arbeit
Forschungsschwerpunkt Wirkungsorientierung und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen
Forschungsfeld Psychosoziale Gesundheit, Gesundheitsförderung, Prävention
Projektziel Das Ziel dieses qualitativen Projektes wird das Verständnis von individuellen, sozialen und auf das Gesundheitssystem bezogenen Faktoren sein, die für eine adäquate Versorgung von Frauen mit perinatalen psychischen Erkrankungen wichtig sind
Schlüsselwörter perinatal mental health, user perspective, barriers and facilitators, health professionals
Projektleiter/in Anke Berger,
Mitwirkende Projektpartner öffentliche Hand Universitäre Psychiatrische Dienste Bern, https://www.puk.unibe.ch/walther

Projektbeginn 01.10.2018
Geplantes Projektende 31.03.2020
Letzte Änderung 01.10.2018
 
zurück
 
Projektdateien
Dateiname: Fotolia_78698961_XXL.JPG
Letzte Änderung: 01.10.2018 09:51:26
Dateigrösse: 3.2 MB
öffnen
zurück